Words telling my story

Worte. Gefühle. Herz.


Hallo.

Auf 'words telling my story' findet ihr viele meiner Texte. Alle sind selbst geschrieben, sehr persönlich und vor allem nur Momentaufnahmen einer Situation/eines Gefühls.

Lasst euch gerne auf die Texte ein, denn auch wenn sie sehr persönlich sind, hoffe ich, dass sich der eine oder andere vielleicht wieder findet.

 

Only Love,

Dani


Mein neuester Blogartikel


Wenn alles vorbei ist


Schritt eins: Rückzug

 

 

Deine Nummer hat keinen Namen mehr, dein Kontakt existiert nicht mehr.
Deine Nachrichten sind noch da, ich hab sie sicher im Archiv verschlossen;
noch nicht bereit sie endgültig zu vergessen.
Wir waren nicht immer schlecht, nicht immer toxisch, nicht immer kaputt.
Das will ich nicht verleugnen.

 

Du stehst in der Tür, machst keinen Schritt zurück, aber auch keinen nach vorne.
Ich bewundere deine Stärke, meine Entscheidungen zu respektieren.
Aber es verletzt mich, dass du nicht um mich kämpfst.
Mein Gefühl der Irrelevanz wächst, ich drehe mich um, ertrage es nicht mehr.

 

[Fortschritt speichern]

 

Schritt zwei: Selbstschutz

 

Ich meide alles, was mit dir zu tun hat.
Menschen, die ich mit dir verbinde, verletzten mich genauso wie du es tust.
Ich reiße alle Brücken ab, baue meine Burg, ziehe Gräben so breit wie der Atlantik darum.
Ich lass dich nicht mehr an mich ran, ich sperre alles aus was mich zerstört.

 

Dir geht es scheinbar gut.
Ich weiß es, obwohl ich es nicht wissen kann.
Ich will eigentlich gar nicht wissen, wie es dir geht.
Wenn es dir schlecht geht, und ich das weiß, bin ich wieder genau da, wo ich vorher war.
Eine Spirale nach unten, mit Schuld, Angst und Dunkelheit.

 

Wenn es dir gut geht, und ich das weiß, dann geht es dir gut ohne mich.
Für dich bin ich irrelevant, austauschbar, kein Verlust, jemand von vielen.
Ich will nicht wissen, wie es dir geht.

 

[Fortschritt speichern]

 

Schritt drei: Aufgeben

 

Ich lass dich hinter mir, renne weg vor all den Emotionen, verschließe mich vor Gefühlen, verdränge alles.
Mein neuer Fokus bin ich.
Mein Leben ist aus dem Ruder gelaufen, und auch wenn es nicht deine Schuld ist,
ohne dich fällt es mir leichter mich zu retten.
Ich sehe mich, erkenne mich, gebe mir Raum und bin glücklich.
Einfach wieder glücklich.
Ich bin stärker als das!

 

[Fortschritt speichern]

 

Schritt vier: Wenn alles vorbei ist

 

 

[Fortschritt noch nicht ausreichend zum Speichern] 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare